Maria König-Eichhorn   Psychotherapeutin Maria König-Eichhorn   Psychotherapeutin  
Maria König-Eichhorn   Psychotherapeutin
EINZELTHERAPIE PAARBERATUNG FAMILIENTHERAPIE GRUPPEN COACHING METHODEN ORT KOSTEN †BER MICH
   
 

 BINDUNGSSPHASE (0-18 MON.)
Angenommen, das Baby möchte etwas - z.B. Zuwendung, es ist ihm heiß, kalt, es hat Hunger, will gewickelt werden etc. und versucht dies durch Schreien durchzusetzen. Wie lange das Baby schreit, wie laut und wie intensiv, wird einerseits vom Charakter des Babys abhängen und andererseits von der Reaktion der Bezugspersonen.

Ein Baby, das erfahren hat, „Schreien macht keinen Sinn - da kommt niemand“, wird meist irgendwann beginnen, sich in sich zurückzuziehen und wird als Überlebensstrategie langsam seine Bedürfnisse überhaupt verleugnen.

Wenn das Baby seine Bezugspersonen als unverlässlich und unbeständig erlebt hat, hat es vielleicht die Erfahrung gemacht, dass es nur dann bekommt, was es braucht, wenn es laut genug schreit.

Mögliche Auswirkungen auf das Verhalten im Erwachsenenalter: Wenn das Kind erwachsen ist, zeigt es sich als „Vermeider“, der den Kontakt zu seinen Bedürfnissen verloren hat und der Verbindung, besonders zum Partner/zur Partnerin als bedrohlich, weil schmerzverursachend erlebt. Er verhält sich in Beziehungen eher distanziert.
Als „Klammerer“ sind Erwachsene süchtig nach Aufmerksamkeit. Sie übertreiben, um zu bekommen was sie wollen, und wenn sie bekommen, was sie wollen, stoßen sie es auch immer wieder zurück. Die Kernklage lautet: „Du bist nie für mich da“.

  ERFORSCHUNGSSPHASE (18 MON.- 3 JAHRE)
 KOMPETENZPHASE (4-7 Jahre)

IMAGOTHERIEZURÜCK ZU IMAGOTHEORIE IM ÜBERBLICK

  EMAIL

____ Maria König-Eichhorn Psychotherapeutin 1130 Wien Friedenszeile 50 Tel: 0664/311 62 78